Interessantes » Zum Schmökern

Die Geschichte vom Böhmerwaldritt im Jahr 2009

habe ich sozusagen am
Lagerfeuer, wo die Geschichten
erzählt werden, erlauscht.
Ich erzähle sie also weiter.
Maria Dives

Donnerstagabend, 13 August.
Alle hocken beim Matthiasl in der Wirtsstube. Konrad in der Haidmühle hatte schon Paddoks aufgebaut und alle herzlich willkommen geheißen. ...
hier weiterlesen...


Wikinger und Vikinghorse Milevo

Eine ganze Woche bei den Wikingern

Eine Woche lang tauchen nicht nur die Kinder der Wikingerreiterferien, sondern auch wir Erwachsenen ein in eine ganz andere Welt. Jeder Tag bringt viel Arbeit mit sich, man kümmert sich um den ganz normalen Lageralltag und den Ausbau des Wikingerzeltlagers. Wir gießen Münzen aus Zinn, arbeiten mit Leder oder Schafwolle. Aus Ton formen wir Becher und andere Kleinigkeiten, die über Nacht im selbstaufgebauten Backofen hartgebrannt werden.

Reiten wie der Wind

Falls die Wikinger gerade nicht auf dem Meer mit dem Wind um die Wette segelten, dann war es vor allem wichtig, auf dem Pferderücken möglichst schnell von einem Ort zum anderen zu gelangen. Unsere kleinen Wikingerschüler lernen Reiten auf echten Wikingerpferden, den Islandpferden - eine kleine und kräftige Pferdrasse mit freundlichenTemperament und großer Geduld. Selbstverständlich reiten wir auch auf gemeinsame Erkundungstouren in den Wald und üben uns in Geschicklichkeit, damit wir vorbereitet sind für alle Fälle.

Auf in den Kampf

Als richtige Wikinger lernen unsere Schüler kämpfen mit dem Schwert, Bogenschießen und Speerwerfen. Für lustige Momente sorgt auch immer das Einüben von Kampfformationen mit dem Schild, welche viel Zusammenhalt und Teamgeist fordern.

Die wilde Wikingerbande

Freizeit gibt es nicht viel, aber dennoch. Der beste Zeitvertreib ist das Herumtollen auf dem Sportplatz, das Weitwerfen mit dem Schleudersack, Wikingerschach oder das Messen der Geschicklichkeit und der ruhigen Hand beim Einschlagen eines Nagels mit der schmalen Seite der Axt. Und vielleicht, wer weiß, findet man auch das ein oder andere Runenzeichen oder sogar eine ganze Runenschrift mit geheimer Botschaft.

Wie eine große Wikingerfamilie

Wilde und lautstarke Zeiten wechseln mit ruhigen ab. Wenn sich abends alle beim Lagerfeuer treffen und alte Wikingersagen erzählt werden, kommt man sich vor wie in einer echten Wikingerfamilie. Jemand erzählt, andere hören gespannt zu, eingepackt in warmen Decken lässt es sich so richtig träumen. In den Augen spiegelt sich Glück wieder und der Schimmer von längst vergangen Zeiten. Die Dämmerung verschluckt die Umgebung, Feuer knistert - in diesem Moment ist es schwer vorstellbar, dass um einen herum noch eine alltägliche reale Welt existiert...